Aachener Zeitung: „Aquarius: Seenotrettung aus dem Meer des Todes“

Aachener Zeitung: „Aquarius: Seenotrettung aus dem Meer des Todes“

von Ines Kubat
„Aachen. „Meer des Todes“ nennt Heiko Kauffmann den Seeweg zwischen der afrikanischen Küste in Libyen und Italiens Stränden auf Sizilien oder Lampedusa. Allein im Jahr 2015 seien auf diesem Weg rund 2800 Flüchtlinge ums Leben gekommen oder werden seitdem vermisst, sagt Kauffmann, der nicht nur Aachener Friedenspreisträger, sondern auch Mitbegründer von Pro Asyl ist, im Gespräch mit unserer Zeitung.“

Hier geht’s zum Artikel