Das Team der AQUARIUS: Jean Passot, SAR Team

Das Team der AQUARIUS: Jean Passot, SAR Team

Jean Passot, 27 Jahre, Search and Rescue Team
Vom 19.02.-28.04. an Bord der AQUARIUS

Search and Rescue Team Mitglied Jean Passot auf der AQUARIUS

Search and Rescue (SAR) Team Mitglied Jean Passot auf der AQUARIUS

Als er am 19. Februar an Bord der Aquarius geht, sagt er sagt, er wolle „nützlich sein“ und dass sein Tun „einen Sinn hat“. Jean, gelernter nautischer Offizier und seit Ende Februar Teil des Search an Rescue Teams von SOS MEDITERRANEE. 2 Monate später, Ende April, ist er an 6 Rettungseinsätzen beteiligt gewesen. Dabei sind insgesamt über 600 Menschen, gerettet worden. Dies sei für ihn „eine Pflicht, nicht nur als Nautiker, sondern als Mensch. Jedes Leben hat den gleichen Wert seien die Leute aus Frankreich, aus Eritrea oder aus Mali „.Es ist das erste Mal, dass Jean an solch einem humanitären Einsatz wie diesem teilnimmt.
Innerhalb des SAR (Search and Rescue) Teams ist er dafür verantwortlich, die regelmäßigen Sicherheitstrainings, die sogenannten SAR Drills zu überwachen, die das Team darin trainieren soll, wie in schwierigen Situationen zu handeln ist. Bei Einsätzen fährt er normalerweise mit im Rettungsboot, das sich den in Seenot geratenen Schiffen als erstes nähert. Er verteilt die Schwimmwesten an die Menschen in den Booten, versucht Panik zu vermeiden und beschwichtigend auf die Menschen einzureden. Später dann hilft er den Menschen an Bord der Aquarius, hievt sie hoch, damit das Team an Bord der Aquarius sie hochziehen kann. Es ist eine Erfahrung, die ihn – wie er sagt – für immer verändern wird. Ende April geht er von Bord. Er wird wiederkommen.