Lesung » grenzstimmen – offbeat:disappearances « am 3. April 2018 im resonanzraum St. Pauli (Hamburg)

Lesung » grenzstimmen – offbeat:disappearances « am 3. April 2018 im resonanzraum St. Pauli (Hamburg)

PROGRAMM
18:30 – Einführung mit SOS MEDITERRANEE
19:30 – Lesung >>grenzstimmen<< – offbeat disappearances
Im Anschluss – Offener Austausch mit SOS MEDITERRANEE und Künstler*innen

Das von der europäischen Organisation SOS MEDITERRANEE betriebene Rettungsschiff Aquarius ist seit Einsatzbeginn im Februar 2016 mehr als 27.000 Menschen zu Hilfe gekommen. Der permanente Ausnahmezustand nach einer Rettung verwandelt das Schiff in einen intensiven Ort der Begegnung.

»Mir war die Situation der Flüchtlinge, die ihr Leben riskieren, um nach Europa zu kommen, bewusst und ich hatte viele Fotos gesehen; aber all das war nichts im Vergleich, es mit eigenen Augen zu sehen.«

Die Lesung lädt zur Auseinandersetzung mit den persönlichen Berichten der Seenotretter*innen an Bord des Rettungsschiffes Aquarius sowie den Schicksalen der Geretteten ein.

Begleitet werden sie von einem musikalischen Soundscape, das aus dokumentarischen Aufnahmen vom Rettungsschiff aus Funkverkehr, Geräuschen von Wind und Wellen und der Rettung selbst produziert wird.

Regie: Jessica Glause
Musik: Andi Otto
Es lesen Marina Wandruszka & Oliver Mallison vom Thalia Theater
In Kooperation mit ENSEMBLE RESONANZ & Thalia Theater 

Tickets können hier erworben werden. Presseanfragen an Jana Ciernioch (j.ciernioch@sosmediterranee.org).