SOS MEDITERRANEE an Land

SOS MEDITERRANEE an Land

Auch an Land setzen sich viele Frauen für SOS MEDITERRANEE ein. Auf dieser Seite stellen wir einige von ihnen vor.

Verena Papke, Geschäftsführerin SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V.

„Wieso fragen wir uns nicht, wieso es keine Empörung mehr darüber gibt, was sich vor den Grenzen Europas abspielt?“

Verena ist Politikwissenschaftlerin, Sozialgeografin. Sie arbeitet einige Jahre als Beraterin und Moderatorin in München, mittlerweile ist sie noch ausgebildeter Coach. Eines Tages erzählt ihr ein Freund von Klaus Vogel, dem Mitgründer von SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V, der es unerträglich fand, dass im Mittelmeer Menschen ertrinken. Als Klaus seinen Job kündigt, um seine Idee eines „schwimmenden Krankenhauses“ umzusetzen, unterstützt Verena ihn zunächst ehrenamtlich, doch schnell verbringt sie mehr Zeit mit der neuen Organisation als mit ihrer eigentlichen Arbeit. Sie hängt ihren Job an den Nagel und steigt ganz bei SOS MEDITERRANEE ein. Zunächst als Projektmanagerin, dann in der Kommunikation und seit September 2017 als Geschäftsführerin des deutschen Vereins. Im Mai 2017 war Verena drei Wochen an Bord der Aquarius (siehe Artikel). Ihr Mut und ihre Entschlossenheit haben das Team der deutschen Geschäftsstelle in den letzten Monaten durch nicht immer ruhige Gewässer gesteuert. Verena lebt in Berlin.

Jana Ciernioch, Sprecherin SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V. 

„Würden täglich Europäer ertrinken, wäre das ein anderer Aufschrei“

Jana ist Politik- und Migrationswissenschaftlerin. Sie arbeitete mehrere Jahre für das globalisierungskritische Netzwerk Attac.
Seit Beginn des Einsatzes der Aquarius ist sie Sprecherin von SOS MEDITERRANEE Deutschland und zuständig für die Kommunikation des deutschen des Vereins. 2017 war sie selbst für drei Wochen an Bord der Aquarius (siehe Pressebericht in jetzt.de). Jana lebt in Berlin.

Laura Gorriahn, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Vorstandsmitglied

Laura arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Dort forscht und lehrt sie zu den Themengebieten Recht und Demokratie in transnationalen Kontexten, Migrationspolitik und Menschenrechte. Bereits während ihres Studiums engagierte Laura sich für Geflüchtete und gründete das Patenschaftsprojekt „Initiative SCHLÜSSELMENSCH“. Seit Mai 2017 ist sie Vorstandsmitglied des deutschen Vereins. Laura lebt in Berlin.

Lea Main-Klingst, juristische Mitarbeiterin und von Anfang an dabei

Ich habe SOS MEDITERRANEE mitgegründet, weil ich ein Zeichen gegen die Gleichgültigkeit der europäischen Staaten setzen wollte.“

Lea Main-Klingst ist Gründungsmitglied von SOS MEDITERRANEE und arbeitet als juristische Mitarbeiterin in London. Für den Blog “The Law of Nations” schreibt sie regelmäßig zu Menschenrechten, insbesondere im Kontext der Arbeit von SOS MEDITERRANNEE, Flucht über das Mittelmeer und Libyen. Lea lebt in London.

Gianna Main, Medienwissenschaftlerin und Eventmanagerin, von Anfang an dabei

Gianna und ihre Schwester Lea gehörten 2015 zu den Gründungsmitgliedern von SOS MEDITERRANEE. Seitdem ist sie dem Verein als ehrenamtliche Helferin treu geblieben und macht das, was sie am besten kann: Veranstaltungen planen und durchführen. Ob Filmpremiere, Fotoausstellung oder Fundraisingevents – das Team des Berliner Büros kann sich auf Giannas Organisationstalent verlassen. Auch in ihrem Berufsleben ist die studierte Medienwissenschaftlerin vor allem mit Veranstaltungen beschäftigt und leitet den Bereich Events und Kooperationen bei Lemonaid, einer Getränkefirma die einen Teil ihrer Profite für soziale Projekte verwendet. Zuvor hat sie u.a. in der Filmproduktion, bei Radiosendern und in der Politik gearbeitet und war vor allem schon immer viel unterwegs. Gianna lebt in Berlin.

Susanne C. Meyer, Kulturberaterin

Susanne ist Mitglied von SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V.  Die Historikerin war lange Jahre an der Universität Osnabrück tätig und als Museumsleiterin in einem Industriemuseum. Seit 2006 arbeitet sie freiberuflich als Kulturberaterin in den Bereichen Museum, Ausstellung, Denkmalpflege, Kulturkonzepte vor allem für Kommunen, Stiftungen und Vereine. Susanne lebt in Berlin und steht dem deutschen Verein beratend zur Seite.

Corinna Krome, Politikwissenschaftlerin und Musikerin

Corinna Krome ist Mitglied von SOS MEDITERRANEE. Die Keyboarderin der Band „Yalta Club“ promoviert zurzeit an der Freien Universität Berlin und hat 2013 angefangen den Verein „Mosaique – Das Haus der Kulturen e.V.“ in Lüneburg aufzubauen. Im mosaique wird die Vision einer friedlichen Welt mit allen Menschen gelebt und Austausch wird durch gemeinsame kulturelle, musikalische und kulinarische Aktivitäten gefördert. Corinna lebt in Berlin.